Home » Weniger Negativität im Leben

Weniger Negativität im Leben

An einem sonnigen, freundlichen Tag, wenn alles nach deinen Wünschen läuft, ist es einfach positiv und gut gelaunt zu sein. Tatsächlich wäre es an einem solchen Tag sogar schwierig, nicht gut drauf zu sein. Aber die wahre Wirksamkeit des Positiven kommt an den anderen Tagen, also immer dann, wenn der Himmel grau ist, wenn die Dinge nicht so gut laufen. Dies sind die Tage, die wirklich voller Möglichkeiten sind, etwas zu bewegen.

Aber wie machst du das? Wenn du in einer negativen Stimmung bist, ist es schwierig, positiv zu werden, weil du dazu neigst, alles zu kritisieren, sogar deinen Wunsch, positiver zu sein.

Der Ausweg besteht darin, deine eigene Negativität gegen sich selbst zu verwenden. Anstatt positiv zu werden, suche nach Wegen, deine Negativität zu kritisieren und zu entkräften. Du kritisierst sowieso schon alles, also solltest du auch keine Probleme damit haben, etwas an deiner negativen Einstellung zu bemängeln.

Sage dir selbst: „Diese negative Einstellung macht keinen Sinn. Ich kann nicht glauben, dass ich meine Zeit und Energie dafür verschwende.“ Sei wirklich negativ und kritisch gegenüber deiner Negativität, und du wirst keine andere Wahl haben, als positiver zu werden. Anstatt zu versuchen, dem Blues zu entkommen, gib ihm die Kraft, die er braucht, um sich selbst zu aufzulösen, und du wirst wirklich positiver.